Hilfethemen zu Hosting & Domains

 

Webhosting

Was ist der Unterschied zwischen einer Domain und einem Webhost?

Eine Domain ist ein Name im Internet, über den Sie Webseiten oder E-Mail-Adressen erreichen können – also eine Adresse im Internet. Jede Domain gibt es nur einmal. Wie eine Festnetznummer beim Telefon unterliegt eine Domain einem standardmäßigen Aufbau.
www.upcbusiness.at = www + upcbusiness + at


www betitelt die Subdomain, unter der eine Domain erreichbar ist. Dieser Name ist frei wählbar. Es hat sich eingebürgert, dass eine Domain stets unter www erreichbar ist. Allerdings sind auch andere Variationen erlaubt und denkbar, wie z.B. shop, support, usw.

 

upcbusiness
Der Domainname umfasst die Zeichenfolge, die für den Inhaber der Domain ausschlaggebend ist. Dies kann von einer Marke bis hin zu einem Namen, Firmenbezeichnung oder einem Mix aus Buchstaben und Zahlen alles beinhalten. Dieser Bereich wird auch als Secondlevel-Domain bezeichnet.

 

at
Die Domainendung (top level domain – kurz: TLD) ist auschlaggebend für die Länderkennung bzw. dem Tätigkeitsfeld Ihrer Domain. Jede TLD hat eigene Registrierungsrichtlinien, die eine gewisse Ordnung im Internet sicherstellen sollen. Auf unserer Produktseite finden Sie dazu eine kurze Beschreibung der jeweiligen TLDs.

 

Webhost
Ein Webhost ist der Speicherplatz auf einem Server, auf dem Sie Ihre Daten abspeichern können, die Sie für Ihren Webauftritt benötigen. Beim Kauf einer Domain ohne Webhost sind nur E-Mail-Adressen inkludiert. Der Speicherplatz für eine Webseite bestellen Sie bitte separat bei UPC oder einem anderen Anbieter.

 

Arbeiten Sie nur mit Bildern und einzelnen HTML-Seiten, genügt ein kleiner Webhost mit wenig Anforderungen. Je komplexer und dynamischer ein Webhost-Auftritt wird (Forum, Datenbankanbindung, CGI, Java, etc.), desto höher werden die Anforderungen und desto spezifischer muss das Produkt gewählt werden.

 

Unsere Produktbeschreibungen zeigen Ihnen auf einfache Art und Weise alle Unterschiede und Features. Sollten Sie spezielle Anforderungen haben, rufen Sie bitte unseren Support an: Tel. 059 999 4444

Kann ich mehrere Domains mit einem Webhostprodukt betreiben?

Auf einen Webhost können Sie mehrere Domains hinzeigen lassen, jedoch muss dies am Webserver eingestellt werden und unterstützt werden.

Ja: Webhost Flex; xHost (altes Webhostprodukt)

Nein: Webhost Compact

Sie können über die Webhostverwaltung/POA jederzeit eine zusätzliche Domain hinterlegen.

Welche DNS müssen durch die Umstellung (Webhost Migration) angepasst werden?

In erster Linie betrifft die Umstellung zwei Einträge welche von Ihrem DNS-Anbieter angepasst werden müssen damit Ihre Website weiterhin aufrufbar bleibt.

Zum einen der Eintrag für den Domainnamen selbst und zum anderen für die Subdomain „www“.

 

ihre-wunschdomain.at    3600 IN A                  84.116.32.65
www.ihre-wunschdomain.at    3600    IN    A                  84.116.32.65

oder

www.ihre-wunschdomain.at    3600    IN    CNAME      ihre-wunschdomain.at


Falls Sie weitere Subdomains wie „mobil.ihre-wunschdomain.at“ oder „blog.ihre-wunschdomain.at“ verwenden, müssen diese ebenfalls angepasst werden.

Ist der Webhosttyp (Linux/Windows) abhängig von dem Betriebssystem, das ich verwende?

Der Typ des Webhosts (also Linux oder Windows) ist unabhängig von dem Betriebssystem, das Sie verwenden. Die Art des Webhosts sollte nach dem Einsatzgebiet entschieden werden:


Linux

  • PHP Unterstützung
  • mySQL

Windows

  • ASP Unterstützung
  • ASP.net Unterstützung
  • MSSQL
  •  

Kann ich Typo3 bzw. Joomla auf dem Webhost installieren?

Grundsätzlich kann jedes beliebige CMS auf Ihrem Webhost installiert werden. Bitte vergewissern Sie sich welche Voraussetzungen das jeweilige CMS an den Webhost hat.

 

Beispeil: Wordpress

PHP > Version 5.2.4 - optimal Version 7

MySQL > Version 5.0 - optimal Version 5.6

mod_rewrite

https Support

 

Webhost Flex Linux:

http://ihre-wunschdomain.at/phpinfo/7.0.php

MySQL 5.5.45

SSL als Webhost-Addon

 

Seitens UPC-Business wird lediglich die Funktion SSL bereitgestellt. Ein SSL-Zertifikat wird seitens UPC-Bussines nicht bereitgestellt. Wenden Sie sich hierzu bitte an eine Zertifikatsstelle.

Haben Sie ein Zertifikat können Sie dieses über die Webhostverwaltung/POA selbst einspielen. Brauchen Sie Unterstützung wenden Sie sich bitte an unseren Support.

 

Bitte beachten Sie, dass seitens UPC-Business keine kundeneigene Daten (Quellcode) sowie installierte CMS (Typo3, Wordpress, etc.) supportet werden. UPC-Business stellt lediglich die Hostingplattform und seine Funktionen bereit.

 

Stand: April 2017

Wohin muss ich meine Dateien auf dem Webhost kopieren, damit sie im Browser angezeigt werden?

Bitte kopieren Sie Ihre Dateien in folgendes Verzeichnis:

 

  • Bei einem Linux Webhost: /webspace/httpdocs/ihre-wunschdomain.at
  • Bei einem Windows Webhost: /wwwroot/ihre-wunschdomain.at

 

Bitte beachten Sie, dass die Startseite in der Regel als index.html bezeichnet wird.

 

DirectoryIndex:

index.php; index.htm; index.html; index.php4; index.php3; index.php5; index.shtml; index.cgi; default.htm; default.html; home.htm; home.html; start.htm; start.html; webpanel.cgi; inode.html; upc-default.html;

Wie kann ich mein Web befüllen, wenn die Domain noch nicht auf den Host verweist?

Melden Sie sich bitte in der Webhostverwaltung/POA an.

Die FTP-Daten finden Sie je nach Webhosttyp (Linux/Windows) unter folgendem Menüpunkt:

Linux: FTP-Zugriff

Windows: Webhosting-Einstellungen

Welche PHP- bzw. mySQL-Version läuft auf meinem Webhost?

Die aktuell eingestellte und für den Webhost gültige PHP-Version finden Sie in der Webhostverwaltung/POA unter dem Punkt Webhosting-Einstellungen. Sie können auch eine sogenannte phpinfo-Datei erstellen, per FTP hochladen und anschließend Abrufen.

 

Die aktuell gültige MySQL-Version können Sie ebenfalls über die Webhostverwaltung/POA und anschließend Datenbank und die phpMyAdmin abrufen.

 

Für genauere Auskünfte zu Ihrer PHP- oder mySQL Version wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Ist es auch möglich, Cronjobs einzurichten?

Cronjobs können Sie jederzeit über die Webhostverwaltung/POA einrichten (ausgenommen xHost small Produkte).

Wie kann ich die Statistik von meinen Windows-Webhost einsehen?

Melden Sie sich bitte in der Webhostverwaltung/POA an um in die Webalizer-Webstatistik zu gelangen. Bitte beachten Sie das es zwei Statistiken für http- und https-Aufrufe gibt.

Ich will ein Backup zurückspielen lassen – wie gehe ich vor?

Sie können Dateien/Ordnern/Datenbanken wiederherstellen lassen, jedoch ist das eine kostenpflichtige Dienstleistung und maximal 7 Tage rückwirkend möglich!

 

Eine Technikerstunde (Mo bis Fr 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr -werktags) ist mit € 100,- exkl. USt definiert. Eine genaue Zeitangabe lässt sich leider nicht voraussagen, da dies vom Aufwand der Wiederherstellung abhängt.

 

Sollten Sie einen Einsatz außerhalb dieser Zeiten wünschen, beträgt der Stundensatz € 144,62 exkl. USt (hier handelt es sich um einen Technikerbereitschaftseinsatz).

 

In beiden Tarifsätzen ist die kleinste verrechenbare Einheit 1 Stunde.

 

Wenn Sie eine Wiederherstellung wünschen, senden Sie uns bitte ein Fax, das die folgenden Punkte enthält:
- Welche Dateien/Ordner/Datenbanken sollen wir wiederherstellen?

- Genaue Angabe des wiederherzustellenden Zeitpunkts Bestätigen Sie bitte die Kostenübernahme des Technikereinsatzes.

- Bei der Wiederherstellung außerhalb der normalen Technikerdienstzeit geben Sie bitte zusätzlich bekannt, ob Sie einen Bereitschaftseinsatz wünschen.

- Nennen Sie uns einen Ansprechpartners und Kontaktmöglichkeiten.

- Unterschrift einer zeichnungsberechtigten Person Sie können im Fax einen maximalen Betrag für die Wiederherstellung festlegen.

- Sollte eine Wiederherstellung innerhalb dieses maximalen Betrages nicht möglich sein, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf, um die weiteren Schritte zu besprechen.

- Sollten Sie keine Überschreibung der bestehenden Dateien und/oder Ordner wünschen, so geben Sie uns dies bitte auch im Fax bekannt.

 

Tipp:

Erstellen Sie selsbt regelmäßige (manuelle oder automatisierte) Backups Ihrer FTP- und SQL-Daten. Unsere Webhost Flex Produkte bieten ein zusätzliches Backup Addon.

Was muss ich für ein eigenes SSL Zertifikat tun?

SSL-Zertifikate können nur bei Webhost Flex Produkten inklusive gebuchtem SSL-Addon genutzt werden.

UPC-Business stellt keine SSL-Zertifikate aus.

Für ein SSL-Zertifikat wenden Sie sich bitte an eine entsprechende Zertifizierungsstelle.

 

Haben Sie ein gültiges SSL-Zertifikat erworben können Sie dieses über die Webhostverwaltung/POA selbst einspielen. Brauchen Sie hierbei Unterstützung wenden Sie sich bitte an unseren Support.

 

Welche Dateien werden seitens UPC-Business benötigt um Ihr Zertifikat durch den Support einspielen zu lassen:

- key-File

- crt-File

- ca-file

 

 

Exchange & O365

Wie lauten die DNS Einträge für unser Hosted Exchange?

Hosted Exchange:

 @ MX 3600 10 owa.upc.biz

autodiscover @ CNAME 3600 autodiscover.owa.upc.biz

 

Hosted Exchange Mischbetrieb (Sonderlösung)

 @ MX 3600 10 mx.upcbusiness.at

exchange @ 3600 15 owa.upc.biz

mail @ CNAME 3600 mail.upcusiness.at

autodiscover.exchange @ CNAME 3600 autodiscover.owa.upc.biz

 

 

Domain & DNS

Wie kann ich eine Domain registrieren? Kurz und bündig.

Standard-Domains sind in drei einfachen Schritten online in unserem Shop zu bestellen. In unserer Top Level Domain Liste finden Sie eine Kurzbeschreibung zu allen relevantenStandard-Domains sowie die entsprechenden Preise. Für alle Sonderdomains (.co, .hu, .tv, .ag, .aero, etc.) wenden Sie sich bitte an unseren Business-Support unter support4business@upc.at.

Wie kann ich eine Domain registrieren? Schritt für Schritt.

Damit wir Ihre Wunschdomain bei UPC registrieren können, überprüfen Sie bitte zunächst, ob diese noch frei und verfügbar ist – z.B. auf der Produktseite Domain.

Ist Ihre Wunschdomain bereits vergeben, werden Ihnen Alternativen angezeigt. Sie könenn dann eine andere Domain registrieren oder die ursprüngliche Wunschdomain eventuell dem derzeitigen Besitzer abkaufen. Für weitere Informationen zu diesem Thema, wechseln Sie bitte zu der Frage "Wie kann ich den Inhaber einer Domain ändern?"

 

Ist Ihre gewünschte Domain frei und verfügbar, so können Sie diese online bestellen und durch UPC registrieren lassen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie noch ein E-Mail erhalten werden, um Ihre Kontaktdaten und die Domainbedingungen zu bestätigen. Falls Sie diese Bestätigung nicht durchführen, wird Ihre Domain nach Ablauf einer 16-tägigen Frist automatisch deaktiviert. Die ICANN (oberste Domainbehörde) verpflichtet uns Ihre neuen Kontaktdaten zu verifizieren. Unter dem diesem Link finden Sie weitere Informationen zu dieser Verpflichtung

Darf ich nur meinen eigenen Namen als Domain beantragen?

Kurz und bündig: Sie können jeden beliebigen Namen beantragen, wenn Sie dadurch nicht gegen geltendes Recht verstoßen – Namensrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Strafrecht etc.

 

Was heißt das genau?
Der Domainname, auch Secondlevel Domain genannt, darf von jedem Inhaber frei gewählt werden. Durch eine Registrierung werden alle Rechte (und Pflichten) an diese Person übertragen. Genauer gesagt ist der Inhaber jederzeit für die Domain bzw. dem angezeigten Inhalt haftbar.

 

Dies umfasst unter anderem folgende Rechte: Namensrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Strafrecht.

 

Und folgende Pflichten: Sofortige Bekanntgabe bei Änderung von Domaininhaber bzw. dessen Adress- und Kontaktdaten bei dem zuständigen Registrar/Provider, Bezahlung laufender Entgelte und Haftung für Verletzungen oben genannter Rechte.

Was sind Negativlisten?

Manche Länder verwalten Negativlisten, die Wörter enthalten, die prinzipiell nicht registriert werden. Es handelt sich dabei entweder um Allgemeinbegriffe, anstößige Wörter oder Zeichenfolgen, die für mögliche zukünftige Erweiterungen reserviert sind bzw. bei Mensch oder Maschine zur Verwirrung führen können.

Muss ich bei einer österreichischen Domain etwas an nic.at bezahlen?

Bei der Bestellung einer .at, .co.at oder .or.at Domain durch UPC werden alle Gebühren in erster Linie von UPC an nic.at bezahlt. Diese Kosten werden dann 1:1 an Sie durch UPC verrechnet.

Ich habe Formulare von nic.at bekommen – wohin muss ich diese senden?

Bei .at-Domains werden für den Transfer die offiziellen nic.at-Formulare verwendet. Bitte leiten Sie diese an unsere Faxnummer weiter, wenn Sie die Domain zu uns transferieren wollen, damit wir sämtliche weiteren Schritte bei der Registrierungsstelle nic.at einleiten können.

Werde ich Domaininhaber (Admin-C) der bestellten Domain?

Ja, Sie werden als Domaininhaber und Admin-C eingetragen und haben somit alle Rechte an der beantragten Domain.

 

Hinweis:

Die Veröffentlichung der Inhaberdaten in den Whois-Servern der jeweiligen NICs ist Voraussetzung für das Registrieren einer Domain. Sie sind als Domaininhaber z.B. auch verantwortlich für die Verletzung von Rechten Dritter (beispielsweise Markenschutzrechte). Sie können also keine Domain besitzen und "anonym bleiben". Ein Eintrag beim zuständigen NIC und zuständigen Whois-Server ist in etwa vergleichbar mit einem Eintrag im Handelsregister.

Ist eine Änderung eines beantragten Domainnamens möglich?

Leider: Sie können den Domainnamen nach der Bestellung bzw. Registrierung nicht ändern – sie müssten in diesem Falle kündigen und die Domain neu beantragen. Wichtig: Wenn Sie kündigen, können wir Ihnen für die kostenlos im Paketpreis enthaltenen Domains keinen kostenlosen Ersatz anbieten, da durch jede Neuregistrierung Kosten entstehen.

Kann ich meine kostenfreie Inklusivdomain kündigen und durch eine andere ersetzen?

Wenn Sie kostenfrei im Paket enthaltene Inklusivdomains kündigen, fällt dieser Domainplatz unwiderruflich weg. Es kann also keine andere Domain an den Platz der gekündigten Domain rücken.

Wie viel kostet eine zusätzliche Domain zu meinem Webhostpaket?

Eine zusätzliche Domain zu einem bestehendem Webhost-Vertrag entspricht einer neuen Bestellung. Die Preise finden Sie auf der Produktseite.

Haben Sie bei Ihrem bestehenden Webhost-Vertrag noch nicht den ganzen Speicherplatz belegt, brauchen Sie beim Bestellen einer weiteren Domain keinen zusätzlichen Webhost mitbestellen. Sie nutzen dann einfach mehrere Domains mit einem Webhost.

Was ist ein Providerwechsel?

Sie können eine Domain jederzeit von einem Provider zu einem anderen übersiedeln – ein sogenannter Providerwechsel. Hinter den verschiedenen Domain-Endungen stehen unterschiedliche Verwaltungsstellen. Diese haben abweichende technische Abläufe für Domainumzüge erarbeitet.

 

Bitte beachten Sie im Falle eines Providerwechsels, dass Ihre Domain über eine abrufbare E-Mail Adresse in den Whois-Daten verfügt, da alle Verwaltungsstellen über diese mit Ihnen kommunizieren.

Was zieht bei einem Providerwechsel genau um?

Vom Providerwechsel ist nur die Domain betroffen. Das heißt, die Daten, die auf Ihrer bisherigen Internetpräsenz liegen, sowie die eingerichteten E-Mail-Adressen werden standardmäßig nicht übersiedelt.

Wo bekomme ich einen Auth Code?

Bei einigen Top-Level-Domains ist für einen Domaintransfer ein Auth Code notwendig. Wenn Sie die Domain transferieren wollen, müssen Sie die Domain zuerst bei Ihrem Provider mit Ende der Laufzeit kündigen. Danach wird Ihnen der für den Transfer notwendige Auth Code zugesendet.

Derzeit ist ein Auth Code für die Übernahme von Domains mit folgenden Endungen nötig: .com, .net, .org, .info, .biz, .ag, .tv, .cn, .hn, .in, .la, .name, .org, .pl, .sc, .tk, .us, .vc, .de, .at, .co.at, .or.at

Was mache ich, wenn mein bisheriger Provider dem Domaintransfer nicht zustimmt?

Hat der bisherige Provider Zweifel an der Berechtigung des Transfer-Auftrags, lehnt er ihn ab. In diesem Fall prüfen Sie bitte, ob Sie Ihren bisherigen Provider tatsächlich über ihre Wechselabsicht informiert hatten. Falls nicht, musste der Provider in Ihrem Interesse den Wechsel ablehnen, damit kein Missbrauch möglich ist.

Was passiert, wenn meine Domain ohne Berechtigung übertragen wurde?

Wenn eine Domain ohne Ihre Zustimmung oder ohne Ihr Wissen an einen anderen Provider übertragen wurde, sprechen Sie sich zunächst mit Ihrem Provider. Er wird versuchen, die Sache wieder in Ordnung zu bringen. Informieren Sie auch den neuen Provider, der vielleicht nur einem Irrtum aufgesessen ist. Nicht immer steckt hinter solchen Domainübertragungen eine böse Absicht.

Wie kann ich den Inhaber einer Domain ändern?

Der Inhaber kann durch eine Bestellung der bereits bestehenden Domain geändert werden. Diese muss der neue Inhaber vornehmen. Er wird dann drauf hingewiesen, dass diese Domain bereits registriert ist und die Möglichkeit einer Übernahme besteht.

Kann ich auch eine Domainweiterleitung einrichten?

Eine Domainweiterleitung kann jederzeit im Kundenportal (Hyperlink) oder durch unseren Support eingerichtet werden. Wünschen Sie eine Einrichtung durch unseren Support, wenden Sie sich bitte mit E-Mail an support4business@upc.at.

Ist es auch möglich, Subdomains anzulegen?

Nach der Registrierung Ihrer Wunschdomain haben Sie die Möglichkeit, so viele Subdomains anzulegen, wie Sie für Ihren Webauftritt benötigen.

Diese können Sie entweder in Ihrem DNS Verwaltungstool selbst verwalten oder auch mit E-Mail an support4business@upc.at veranlassen.

Wieso kann meine Domain nicht aufgelöst werden? Ich habe doch die DNS-Einträge vor kurzem angepasst?

DNS-Einträge werden immer auf dem jeweils autoritativen Nameserver der Domain verändert. Mit diesem zuständigen Nameserver müssen sich alle anderen Nameserver für den Domainnamen abgleichen. Das kann je nach Nameserver einige Stunden dauern, weshalb DNS-Änderungen nie bei allen Nameservern sofort ersichtlich sind. Grundsätzlich kann es weltweit 24-48 Stunden dauern, bis sich alle Nameserver mit neuen Einträgen abgeglichen haben.

Ich habe nur eine Domain und brauche weitere E-Mail-Adressen – was kann ich tun?

Wenn Sie nur eine Domain über UPC Austria registrieren, können Sie sich bis zu 5 @domain.tld-E-Mail-Adressen anlegen.

Falls Sie weitere E-Mail-Adressen brauchen, können Sie mit einem zusätzlichem Webhostprodukt die Anzahl der E-Mail-Adressen erweitern.

Falls Sie E-Mail-Adressen mit einer alternativen Endung benötigen, müssen Sie die gewünschte neue Domain ebenfalls registrieren.

Wie sind Domains organisiert?

Domains sind hierarchisch organisiert. Ein Punkt trennt dabei jeweils eine Hierarchie. An erster Stelle steht immer der Name eines Rechners. Am bekanntesten sind die Rechner mit dem Namen www.


Jeder Besitzer einer Domain kann die Hierarchie innerhalb dieser Domain nach eigenen Belangen organisieren. Bei einer Domain firma.at könnte das beispielsweise so aussehen:


www.firma.at
maiers-pc.verkauf.firma.at
muellers-pc.verkauf.firma.at
laserdrucker.verkauf.firma.at
server-3.orga.firma.at
empfang.orga.firma.at
sekretariat.orga.firma.at
mail.firma.at

Was versteht man unter einer Second-Level-Domain?

Second-Level-Domains sind die Domains auf der zweiten Hierarchie-Ebene, also direkt unter den Top-Level-Domains wie zum Beispiel .at oder .de.

 

Ein Beispiel für eine Second-Level-Domain wäre etwa inode.at oder upc.at. Je nach Top-Level-Domain Namen sind Second-Level-Domain Namen von jedermann bei den entsprechenden Registrierungsanbietern beantragbar.

Welche Zeichen können bei Domains verwendet werden (IDN)?

IDN steht für Internationalized Domain Name. Darunter wird ein Standard verstanden, der auch andere als die bisher erlaubten ASCII-Zeichen (die 26 lateinischen Buchstaben, die zehn Ziffern 0-9 und den Bindestrich) in Domais ermöglicht. Welche zusätzlichen Zeichen bei der Einführung von IDN erlaubt werden, wird von der jeweiligen Domainregistrierungsstelle festgelegt.

Was ist ein Domain Name Server?

Das Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste im Internet. DNS wandelt Namen in IP-Adressen um, und umgekehrt.

Beispiel: Aus 64.15.113.151 wird www.google.at
Ein Domain Name Server ist mit einem Telefonbuch vergleichbar, das die Namen der Teilnehmer in ihre Telefonnummer auflöst.

Wer ist mein DNS-Anbieter bzw. wie finde ich diesen heraus?

Die DNS-Einträge werden durch sogenannte Nameserver verwaltet. Meist ist das der Provider, der ihnen die Domain verrechnet. Wenn Sie Ihren DNS-Anbieter herausfinden wollen, dann geben Sie Ihren Domainnamen bei einem Whois-Anbieter ein (zB www.nic.at).
Ihren DNS-Anbieter finden Sie im Ergebnis unter „nserver“ oder „Namensserver“.

Wieso gibt es für Domains unterschiedliche Regeln der einzelnen Länder?

Beim Aufbau des Domain Name Systems wurde den einzelnen Ländern die Kontrolle über ihre nationale Top-Level-Domain übertragen. Es existierte zwar ein Vorschlag, wie die nationalenTop-Level-Domains organisiert werden könnten, aber dieser war nicht bindend und wurde von vielen Ländern nur teilweise oder gar nicht umgesetzt. Daher ist es von Land zu Land unterschiedlich, ob thematische oder regionale Subdomains existieren, und welche technischen und administrativen Bedingungen für die Registrierung erfüllt werden müssen.

Was bedeuten die Endungen "co.at", "or.at", "ac.at", "gv.at"?

Die Endung .co.at wurde ursprünglich zur kommerziellen Nutzung (in Analogie zu .com) eingeführt, .or.at für Non-Profit Organisationen. Diese Endungen stehen jedoch jedem zur Registrierung frei und können bei nic.at beantragt werden.

Domains unter .ac.at sind dem akademischen und schulischen Umfeld vorbehalten und werden bei der Universität Wien registriert.

.gv.at ist für Behörden ('governmental') reserviert und wird vom Bundeskanzleramt, Bereich IKT-Strategie, verwaltet.

Domain-Namen unter .co.at bzw .or.at müssen aus mindestens einem Buchstaben bestehen. (z.B. t3.co.at oder t.or.at).

Seit der Einführung der Kurzdomains ist es in Österreich auch möglich ein- und zweistellige Domainnamen zu registriern.

Was versteht man unter einer Top-Level-Domain?

Jeder Name einer Domain im Internet besteht aus einer Folge von durch Punkte getrennten Zeichen. Die Bezeichnung Top-Level-Domain bezeichnet dabei den letzten Namen dieser Folge und stellt die höchste Ebene der Namensauflösung dar.

 

In muellers-pc.verkauf.firma.at entspricht das etwa der Endung .at. Man unterscheidet zwischen Länder-Domains, wie z.B. .at für Österreich, .de für Deutschland oder .fr für Frankreich, sowie den sogenannten generischen Top-Level-Domains wie zum Beispiel .com, .net, .org, .shop oder .info.

 

Daneben gibt es noch eine Reihe anderer Domains (wie z.B. .edu), deren Nutzbarkeit für die internationale Internetgemeinschaft jedoch sehr eingeschränkt ist.

SPF für das UPC-Business Mailsystem

Der SPF-Eintrag für das UPC-Business Mailsystem lautet:

"v=spf1 include:mx.spf.upcbusiness.at ~all"

 

Möchten Sie zusätzlich die Webhostplattform inkludieren lautet der Eintrag:

"v=spf1 a mx include:mx.spf.upcbusiness.at include:wh.spf.upcbusiness.at ~all"

 

 

Anleitungen