Information über Domains

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Domains.

Was ist ein Domain Name Server?

Das Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste im Internet. DNS wandelt Namen in IP-Adressen um, und umgekehrt.

Beispiel: Aus 64.15.113.151 wird www.google.at

Ein Domain Name Server ist mit einem Telefonbuch vergleichbar, das die Namen der Teilnehmer in ihre Telefonnummer auflöst.

Wer ist mein DNS-Anbieter?

Die DNS-Einträge werden durch sogenannte Nameserver verwaltet. Meist ist das der Provider, der ihnen die Domain verrechnet. Wenn Sie Ihren DNS-Anbieter herausfinden wollen, dann geben Sie Ihren Domainnamen bei einem Whois-Anbieter ein (zB www.nic.at).

Ihren DNS-Anbieter finden Sie im Ergebnis unter „nserver“ oder „Namensserver“.

Wieso gibt es unterschiedliche Regeln für Domains?

Beim Aufbau des Domain Name Systems wurde den einzelnen Ländern die Kontrolle über ihre nationale Top-Level-Domain übertragen. Es existierte zwar ein Vorschlag, wie die nationalenTop-Level-Domains organisiert werden könnten, aber dieser war nicht bindend und wurde von vielen Ländern nur teilweise oder gar nicht umgesetzt. Daher ist es von Land zu Land unterschiedlich, ob thematische oder regionale Subdomains existieren, und welche technischen und administrativen Bedingungen für die Registrierung erfüllt werden müssen.

Wie sind Domains organisiert?

Domains sind hierarchisch organisiert. Ein Produkt trennt dabei jeweils eine Hierarchie. An erster Stelle steht immer der Name eines Rechner. Am bekanntesten sind die Rechner mit dem Namen **www**.

Jeder Besitzer einer Domain kann die Hierarchie innerhalb dieser Domain nach eigenen Belangen organisieren. Bei einer Domain **firma.at** könnte das beispielsweise so aussehen:

www.firma.
atmaiers-pc.verkauf.firma.at
muellers-pc.verkauf.firma.at
laserdrucker.verkauf.firma.at
server3.orga.firma.at
empfang.orga.firma.at
sekreteriat.orga.firma.at
mail.firma.at

Was versteht man unter einer Top-Level-Domain?

Jeder Name einer Domain im Internet besteht aus einer Folge von durch Punkte getrennten Zeichen. Die Bezeichnung Top-Level-Domain bezeichnet dabei den letzten Namen dieser Folge und stellt die höchste Ebene der Namensauflösung dar.

In muellers-pc.verkauf.firma.at entspricht das etwa der Endung .at. Man unterscheidet zwischen Länder-Domains, wie z.B. .at für Österreich, .de für Deutschland oder .fr für Frankreich, sowie den sogenannten generischen Top-Level-Domains wie zum Beispiel .com, .net, .org, .shop oder .info.

Daneben gibt es noch eine Reihe anderer Domains (wie z.B. .edu), deren Nutzbarkeit für die internationale Internetgemeinschaft jedoch sehr eingeschränkt ist.

Was versteht man unter einer Second-Level-Domain?

Second-Level-Domains sind die Domains auf der zweiten Hierarchie-Ebene, also direkt unter den Top-Level-Domains wie zum Beispiel .at oder .de.

Ein Beispiel für eine Second-Level-Domain wäre etwa inode.at oder upc.at. Je nach Top-Level-Domain Namen sind Second-Level-Domain Namen von jedermann bei den entsprechenden Registrierungsanbietern beantragbar.

Werde ich Domaininhaber (Admin-C) der bestellten Domain?

Sie werden als Domaininhaber und Admin-C eingetragen und besitzen somit alle Rechte wie auch Pflichten an der beantragten Domain.

Bitte beachten Sie, dass der/die Domaininhaber/in ist selbst dafür verantwortlich, dass die jeweilige Domain keine Rechte Dritter verletzt. Aus diesem Grund ist auch der/die Domaininhaber/in, nicht UPC, Ansprechpartner für alle, die sich durch eine Domain in ihren Rechten verletzt sehen. Weiteres sind alle Domaininhaber dazu verpflichtet, ihre Kontaktdaten stets aktuell zu halten. Domains mit ungültigen Kontaktdaten können von den Registrierungsstellen deaktiviert bzw. gelöscht werden – eine etwaige Vertragslaufzeit bei UPC ist davon unberührt. Eine Aktualisierung ihrer Daten können Sie in den jeweiligen Selfcareportalen von UPC vornehmen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Domain und einem Webhost?

Eine Domain ist ein Name im Internet, über den Sie Webseiten oder E-Mail-Adressen erreichen können – also eine Adresse im Internet. Jede Domain gibt es nur einmal. Wie eine Festnetznummer beim Telefon unterliegt eine Domain einem standardmäßigen Aufbau.www.upcbusiness.at = www + upcbusiness + at

www betitelt die Subdomain, unter der eine Domain erreichbar ist. Dieser Name ist frei wählbar. Es hat sich eingebürgert, dass eine Domain stets unter www erreichbar ist. Allerdings sind auch andere Variationen erlaubt und denkbar, wie z.B. shop, support, usw. 

upcbusiness
Der Domainname umfasst die Zeichenfolge, die für den Inhaber der Domain ausschlaggebend ist. Dies kann von einer Marke bis hin zu einem Namen, Firmenbezeichnung oder einem Mix aus Buchstaben und Zahlen alles beinhalten. Dieser Bereich wird auch als Secondlevel-Domain bezeichnet.

at
Die Domainendung (top level domain – kurz: TLD) ist auschlaggebend für die Länderkennung bzw. dem Tätigkeitsfeld Ihrer Domain. Jede TLD hat eigene Registrierungsrichtlinien, die eine gewisse Ordnung im Internet sicherstellen sollen. Auf unserer Produktseite finden Sie dazu eine kurze Beschreibung der jeweiligen TLDs.

Webhost
Ein Webhost ist der Speicherplatz auf einem Server, auf dem Sie Ihre Daten abspeichern können, die Sie für Ihren Webauftritt benötigen. Beim Kauf einer Domain ohne Webhost sind nur E-Mail-Adressen inkludiert. Der Speicherplatz für eine Webseite bestellen Sie bitte separat bei UPC oder einem anderen Anbieter.

Arbeiten Sie nur mit Bildern und einzelnen HTML-Seiten, genügt ein kleiner Webhost mit wenig Anforderungen. Je komplexer und dynamischer ein Webhost-Auftritt wird (Forum, Datenbankanbindung, CGI, Java, etc.), desto höher werden die Anforderungen und desto spezifischer muss das Produkt gewählt werden.

Unsere Produktbeschreibungen zeigen Ihnen auf einfache Art und Weise alle Unterschiede und Features. Sollten Sie spezielle Anforderungen haben, rufen Sie bitte unseren Support an: "Tel. 059 999 4444**

Was bedeuten die Endungen "co.at", "or.at", "ac.at", "gv.at"?

Die Endung .co.at wurde ursprünglich zur kommerziellen Nutzung (in Analogie zu .com) eingeführt, .or.at für Non-Profit Organisationen. Diese Endungen stehen jedoch jedem zur Registrierung frei und können bei nic.at beantragt werden.Domains unter .ac.at sind dem akademischen und schulischen Umfeld vorbehalten und werden bei der Universität Wien registriert.

.gv.at ist für Behörden ('governmental') reserviert und wird vom Bundeskanzleramt, Bereich IKT-Strategie, verwaltet. Domain-Namen unter .co.at bzw .or.at müssen aus mindestens einem Buchstaben bestehen. (z.B. t3.co.at oder t.or.at).Seit der Einführung der Kurzdomains ist es in Österreich auch möglich ein- und zweistellige Domainnamen zu registriern.

Wie lautet der SPF-Eintrag für das UPC Business Mailsystem?

Der SPF-Eintrag für das UPC-Business Mailsystem lautet:
"v=spf1 include:mx.spf.upcbusiness.at ~all"


Möchten Sie zusätzlich die Webhostplattform inkludieren lautet der Eintrag:
"v=spf1 a mx include:mx.spf.upcbusiness.at include:wh.spf.upcbusiness.at ~all"