Erfolgreiches Jahr 2015 für UPC in Österreich

  • „Cover Note“ zum Quartalsbericht Q4/2015 von Liberty Global
  • Umsatz 2015 um 2,1 % auf 331,6 Mio. Euro gestiegen
  • Stetiges Wachstum bei Internet-, Telefonie- und Mobilfunkkunden
  • Gesamtanzahl der Services wächst auf rund 1,4 Mio.

Wien, 16. Februar 2016. UPC zieht im vierten Quartal 2015 – und somit über das gesamte Jahr 2015 – positiv Bilanz und konnte ihre Position als eine der führenden Anbieterinnen von Kommunikation und Unterhaltung in Österreich weiter festigen. Einen Zuwachs verzeichnen sowohl der Internet- als auch der Mobile- und Festnetztelefonie-Bereich von UPC. Die Summe der von UPC Kunden genutzten Services ist um 40.800 Dienste auf rund 1,4 Mio. Services gestiegen. Der Umsatz 2015 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 % auf 331,6 Mio. Euro. Nach zuvor rückläufigem Umsatz erreicht UPC im Geschäftskundenbereich 2015 ein starkes Wachstum von 3,1%.

 

Eric Tveter, CEO der Regionalorganisation Österreich/Schweiz, resümiert: „Ich blicke zufrieden auf das Jahr 2015 zurück. Dank unserer Investitionen von über 60 Millionen Euro in die Netzinfrastruktur im vergangenen Jahr und dem Launch neuer Services nimmt die Anzahl der Kunden insgesamt zu. Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden gehen wir in die digitale Zukunft.“

Immer mehr Internet-Kunden setzen auf das UPC Glasfasernetz mit bis zu 250 Mbit/s

Mit einem Anstieg von 20.800 Kunden (+ 4,2% im Vergleich zum Vorjahr) bietet UPC derzeit 484.800 Kunden Breitband-Internet, das 250 Mbit/s leistet. „Digitale Zukunft bedeutet für uns den österreichischen Bürgerinnen und Bürgern ein Hochleistungsnetz zur Verfügung zu stellen und sich bereits jetzt mit Technologieinnovationen der Zukunft zu beschäftigen. Dabei arbeiten wir schon am Zukunftsnetz mit Download-Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s und mehr“, so Tveter.

Komplett-Angebot zeigt Erfolg

Komplett-Angebote wie die „3 plus 1“-Kombination von F.I.T.-Paketen (Fernsehen, Internet und Telefon) mit UPC Mobile führten zu einem Zuwachs der Mobilfunk-Kunden. Seit der Einführung des Produktes Mitte 2015 konnte die Anzahl der Kunden kontinuierlich gesteigert werden. Mit einem Top-Speed von 30 Mbit/s in allen Tarifen zählt UPC Mobile zu den leistungsstärksten Mobilfunk-Angeboten am österreichischen Markt. „Wir richten uns mit dem Mobilfunkangebot als Komplettanbieterin in erster Linie an Bestandskunden“, erklärt Tveter das Konzept des Mobile-Angebots von UPC.

 

Auch im Festnetz-Telefonie-Bereich konnte UPC, entgegen dem Branchentrend, einen Erfolg verzeichnen. Insgesamt telefonieren 391.300 Kunden – 21.800 mehr als per Ende 2014 (+ 5,6 %) – über das Netz von UPC.

 

Die Anzahl der TV-Anschlüsse sank im vergangenen Jahr auf 502.500 (- 2,9 % im Vergleich zum 4. Quartals des Vorjahres); bleibt aber trotzdem auf hohem Niveau. Aufgrund der vorhandenen Marktsättigung in diesem Bereich konzentrierte sich das Unternehmen auf die künftig wichtigen Aspekte wie Volldigitalisierung des Fernsehens in Österreich, neue TV-Plattform und On Demand. Aktuell bietet UPC mit rund 230 TV-Kanälen (davon bis zu 70 in HD) und einer umfangreichen Auswahl an On Demand Inhalten (mehr als 7.000 Titel – 3.000 davon sogar kostenlos) eines der attraktivsten Angebote im Land.

Mit der Einführung neuer Services noch näher am Kunden

Mit dem weiteren Ausbau des Angebotes sowie Investitionen in die Netz-Infrastruktur ist UPC ideal aufgestellt für die wachsenden Anforderungen an Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit. Im vergangenen Jahr hat UPC ihr Portfolio um Produktneuheiten wie etwa das kostenlose WLAN-Netz Wi-Free für kostenloses Surfen in In- und Ausland oder die mobile Nutzung von Horizon Go erweitert. Dass UPC die Kundenmeinung wichtig ist, zeigt der Einsatz von Crowdtesting, das mittlerweile fester Bestandteil der Produktentwicklung bei UPC ist. Via Crowdtesting können interessierte Kunden schon vor der Einführung neue Produkte und Services testen und gemeinsam mit UPC weiterentwickeln.

 

„Unser Ziel ist es, unsere Kunden in ihrer Kommunikation zu unterstützen und Entertainment auf höchstem Niveau zu jeder Zeit, für jedes Endgerät und überall zu bieten. Mit der Einführung von Wi-Free setzen wir eine länderübergreifende Vision um und bieten den Kunden Zusatzleistungen, um ihre Kommunikation noch unabhängiger und freier zu gestalten“, so Tveter.

2016 im Zeichen des Fortschritts

UPC verfolgt auch im Jahr 2016 die Strategie, ihren Kundinnen und Kunden das beste Internet- und Fernseherlebnis bieten zu können – mit schnellsten Geschwindigkeiten und einer neuen Entertainmentplattform, die im 1. Halbjahr 2016 lanciert wird. Insgesamt investiert das Unternehmen auch dieses Jahr einen zweistelligen Millionenbetrag in das Glasfaserkabelnetz in Österreich.

 

Und nicht nur mit dieser neuen Strategie möchte UPC den Markt mit Innovationen prägen: „In diesem Jahr treten die Regionalorganisation upc cablecom Schweiz und UPC Austria gemeinsam als UPC unter einer Marke auf“, so CEO Eric Tveter. „Diese Marke wird im Markt für Fortschritt, Innovation und Entertainment stehen. Wir haben ehrgeizige Ziele, von denen unsere Kunden bereits in diesem Jahr profitieren sollen. Die Mediennutzung hat sich stark verändert, wird immer individueller und setzt immer höhere Bandbreiten voraus. Damit einhergehende Bedürfnisse werden wir stillen und gleichzeitig unsere Produkte weiter verbessern. Auch TV-Kunden werden wir mit unserem neuen Produkt begeistern.“

Die wichtigsten Zahlen in der Übersicht:

Umsatz September – Dezember 2015
EUR 83,5 Mio.
+ 2,3%
  September – Dezember 2014
EUR 81,6 Mio.
 
       
Services   per 31.12.2015
Veränderung zu 31.12.2014*
  Fernsehen 502.500
- 14.800 (- 2,9 %)
  Breitband-Internet
484.800
+ 20.800 (+ 4,2%)
  Festnetztelefonie 391.300
+ 21.800 (+ 5,6%)
  Mobiltelefonie 13.000
+ 13.000
  Gesamtanzahl Services 1.391.600
+ 40.800

* Die Veränderungen der Kundenzahlen beinhalten auch Akquisitionseffekte und Definitionsanpassungen. Bitte beachten Sie die offizielle Veröffentlichung von Liberty Global für das vierte Quartal 2015.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Dr. Sarah Nettel
Head of Public Relations Austria
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 1058
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at