Töchtertag 2014: UPC begeistert mit Blick hinter Technik

Praktische Workshops fanden großen Anklang, UPC auch in Zukunft dabei

Wien, 25. April 2014. UPC, Österreichs größter Kabelnetzbetreiber, erweckte besonderes Interesse: Am Wiener Töchtertag, der am 24. April stattfand, erhielten 25 Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren einen umfassenden Blick hinter die Kulissen des Multimedia-Providers in Form von Workshops, kurzen und kurzweiligen Präsentationen und Führungen.

 

"Der Wiener Töchtertag war ein großer Erfolg. Die Mädchen hatten sichtlich Spaß an dem abwechslungsreichen Programm. Der Zuspruch und die glänzenden Augen der Mädchen zeigen uns, dass wir auch in Zukunft Partner dieses ambitionierten Programms sein werden", so Silvia Schöpf, Vice President Customer Operations und bei UPC zuständig für Corporate Responsibility. Bereichsleiterin Schöpf meint dazu weiter "Unsere Verantwortung ist es, Mädchen verstärkt für technische Berufe zu begeistern und ihnen das Technologieunternehmen UPC näher zu bringen. Gerade für uns ist es besonders wichtig, in einer hochtechnologischen Branche jungen Mädchen eine Chance als Team-Mitglied eines zukunftsorientierten Unternehmens zu bieten." UPC beteiligte sich heuer im Rahmen der CR-Strategie (Corporate Responsibility) zum ersten Mal am Wiener Töchtertag. Einer der Strategie-Schwerpunkte dabei ist die Förderung einer digitalen Gesellschaft durch eine Vielzahl an Aktivitäten, wie zum Beispiel mit Schulungen für Senioren, mit Informationen für einen kindersicheren Umgang mit digitalen Medien aber auch mit Programmen wie dem erfolgreichen Wiener Töchtertag. Am 24. April konnten sich Töchter von Mitarbeitern und deren Freundinnen an einem spannenden Tag ein persönliches Bild von UPC als Arbeitgeber machen und ihre Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis stellen.

 

Die 25 angemeldeten Mädchen erwartete ein abwechslungsreiches und spaßiges Programm. Sie besuchten das Technik Center in der Erlachgasse im zehnten Wiener Gemeindebezirk sowie die Unternehmenszentrale in der Wolfganggasse im zwölften Bezirk und erhielten einen Blick hinter die Kulissen von Österreichs größtem Kabelnetzbetreiber. Vor Ort erwarteten die „Töchter“ zahlreiche Workshops, bei denen die Mädchen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Ob Lötarbeiten, eine Steckermontage, Mithören im Call Center oder eine echte Videokonferenz – für reichlich Abwechslung war gesorgt. Stärken konnten sich die Mädchen bei einem Mittagessen, bei dem der Vorsitzende der UPC Geschäftsführung Thomas Hintze alle neugierigen Fragen beantwortete.

 

Wiener Töchtertag

Bereichsleiterin Silvia Schöpf und Geschäftsführer Thomas Hintze von UPC mit Mädchen am Wiener Töchtertag

Presseabdruck honorarfrei
Copyright: UPC

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
UPC Austria
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
Wolfganggasse 58-60
1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 0
Fax: +43 1 960 68 2070
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at