UPC Austria mit Zuwächsen bei Internet

  • "Cover note“ zum Quartalsbericht Q3/2014 von Liberty Global
  • Zunahme bei Internet-Services um 8.100 Kunden
  • Stabile Kundenanzahl als Marktführer im TV
  • Anzahl aller UPC Services stieg um 11.400 Dienste

Wien, 6. November 2014. Der größte Kabelnetzbetreiber Österreichs, UPC Austria, konnte sich im dritten Quartal 2014 in einem herausfordernden Marktumfeld gut behaupten. Die flächendeckende Anbindung an das moderne und leistungsfähige Fiber Power Netz von UPC auf Basis von Glasfasertechnologie ermöglicht allen Kunden im Versorgungsgebiet Internet-Höchstgeschwindigkeiten von 250 Mbit/s. Von diesen beeindruckenden Internet-Leistungen zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis wollen immer mehr Kunden profitieren. Die Internet-Services stiegen um 8.100 Anschlüsse auf rund 455.100 im Vergleich zu Ende Juni 2014.

 

Ebenfalls ein Wachstum konnte der Telefonie-Bereich mit fast 5.700 Anschlüssen im Vergleich zum zweiten Quartal erzielen. Damit telefonieren rund 365.600 Haushalte über das Netz von UPC. Vorteil dabei ist, dass Kunden innerhalb des UPC Netzes vollkommen kostenlos telefonieren und bei Gesprächen zu anderen Anbietern von besonders günstigen Tarifen profitieren.

 

Dank moderner TV-Services wie UPC On Demand, der hohen Anzahl an über 230 TV-Sendern, inklusive bis zu 70 in HD, oder der gleichzeitigen Nutzung von TV und Internet ohne Qualitätseinbußen, konnte UPC die Führungsposition im TV-Bereich klar verteidigen. Derzeit nutzen ca. 520.700 Haushalte Fernsehen des Multimedia-Providers, was einen minimalen Rückgang um 2.400 (0.46%) im Vergleich zu Q2/2014 bedeutet. Mit neuesten Diensten wie etwa Horizon Go, das Fernsehen auf mobile Endgeräte im ganzen Haus bringt, gewinnt UPC TV zusätzlich an Attraktivität.

 

Anzahl an UPC Services gesteigert

In Q3/2014 nutzten UPC Kunden insgesamt 11.400 mehr Dienste, nämlich 1.341.400, als noch im Vorquartal mit 1.330.000. Ein Grund für die gestiegenen Kundenzahlen ist neben der ständigen Ausweitung der Services auch die Attraktivität des UPC Fiber Power Netzes, das in den letzten fünf Jahren von 30 Mbit/s um das Achtfache auf bis zu 250 Mbit/s beschleunigt wurde. Ermöglicht haben dies private Investitionen in das Netz und in modernes Equipment für UPC Kunden in der Höhe von rund 200 Mio. Euro während der letzten vier Jahre.

 

Noch mehr Leistung und Unterhaltung

Eric Tveter, CEO der Regionalorganisation Schweiz/Österreich von Liberty Global über die Entwicklung: „Der Zuwachs unserer Services in so gut wie allen Bereichen beweist, dass unser Unternehmen exzellente und moderne Produkte zu attraktiven Konditionen anbietet. Dies können wir nur, indem wir ständig in unser Fiber Power Netz investieren. In den letzten vier Jahren waren dies etwa 200 Mio. Euro. Mit dem weiteren Ausbau unseres TV-Angebotes, etwa mit dem demnächst startenden Horizon Go, bauen wir unsere Attraktivität im Fernsehbereich weiter aus. Wir werden in den kommenden Monaten noch besser werden und noch mehr Unterhaltung auf breiter Ebene bieten. Ganz nach dem Motto ‚Unterhaltung zu jeder Zeit und auf jedem Gerät‘ können Kunden vor allem auf die Neuerungen im nächsten Jahr gespannt sein.“

UPC Dienste per 30.9.2014 Veränderung zu 30.6.2014*
Fernsehen 520.700 - 2.400 (-0,46%)
Internet 455.100 + 8.100 (+1,81%)
Telefonie 365.600 + 5.700 (+1,58%)
Gesamt 1.341.400 + 11.400 (+0,86%)

* Die Veränderungen beinhalten auch mehrere Effekte und Definitionsanpassungen.
Bitte beachten Sie die offizielle Veröffentlichung von Liberty Global für das dritte Quartal 2014.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
UPC Austria
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
Wolfganggasse 58-60
1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 0
Fax: +43 1 960 68 2070
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at