UPC beteiligt sich erneut am Safer Internet Day

Wien, 29. Jänner 2015. UPC, Österreichs größter Kabelnetzbetreiber, beteiligt sich auch heuer wieder am Safer Internet Day, der dieses Jahr am 10. Februar bereits in die zwölfte Runde geht. An diesem jährlichen Aktionstag beteiligen sich über 100 Länder weltweit, um die Gesellschaft für eine verantwortungsvolle Internetnutzung zu sensibilisieren. Dafür hat UPC unter http://www.upc.at/kindersicher zahlreiche Informationen und kurze Videoclips rund um kindersicheres Surfen und den Umgang mit sozialen Medien zusammengetragen. In den UPC Shops stehen Social Media Expertinnen und Experten zur Verfügung, um Fragen zu „Kindersicherheit im Internet“ zu beantworten. Ebenfalls stark aktiv ist upc cablecom als Teil der Liberty Global Regionalorganisation Schweiz/Österreich. upc cablecom bietet an diesem Tag Medien-Kompetenzkurse in den Shops in Zürich, Luzern, Olten, Basel sowie am Standort in Renens an.

 

„Es ist wichtig Kindern schon früh einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet beizubringen. Damit lernen sie nicht nur Gefahren im Internet zu erkennen, sondern auch damit richtig umzugehen. Auch Eltern sollten wissen, worauf man bei Kindern im Umgang mit dem Internet achten muss. Deshalb haben sich upc cablecom und UPC Austria im Rahmen der Liberty Global Kooperation mit INSAFE, ein europäisches Netzwerk zur Förderung von verantwortungsvoller Internet-Nutzung, diesem internationalen Aktionstag angeschlossen. UPC nimmt in Österreich nunmehr schon zum fünften Mal daran teil“, erklärt Roland Bischofberger, Director Corporate Affairs von upc cablecom und UPC Austria und verantwortlich für die Nachhaltigkeitsstrategie beider Unternehmen.

 

Neu: Beratung in den UPC Shops
Erstmalig lädt UPC Austria alle Eltern, Erziehungsberechtigte und alle, die mit Kindern zu tun haben, ein, sich rund um kindersicheres Surfen zu informieren und professionell in den Shops beraten zu lassen. Dafür stehen am 10. Februar in den UPC Shops in Wien, Wiener Neustadt, Graz und Klagenfurt Social Media Expertinnen und Experten mit Rat und Tat zur Seite, geben wertvolle Tipps und antworten gerne auf Fragen. Aufgrund der Ferien wird der Aktionstag in Innsbruck auf den 2. Februar sowie in Dornbirn auf den 3. Februar vorgezogen. Es ist vorab keine Anmeldung erforderlich. Als zusätzliche Hilfestellung für Eltern und Kinder hat UPC, wie schon in den Jahren zuvor, eine Ratgeber-Seite eingerichtet, auf der die wichtigsten Tipps zum kindersicheren Umgang mit digitalen Medien gesammelt sind. Auf der Website http://www.upc.at/kindersicher hat der Kabelnetzbetreiber alle Materialien und Tipps zum sicheren Umgang und richtigen Verhalten im virtuellen Kosmos gesammelt.

Beratungsangebot in den UPC Shops
In Innsbruck und Dornbirn wird der Aktionstag aufgrund der Ferien vorgezogen.

 

2. Februar

Innsbruck:

6020, Eduard-Bodem-Gasse 2 von 9 Uhr bis 12 Uhr

6020, Sparkassenplatz 5, im Tirol TV Stadtstudio von 14 Uhr bis 17 Uhr

 

3. Februar

Dornbirn:

6850, Färbergasse 17 von 10 Uhr bis 14 Uhr

 

10. Februar

Wien:

1100, Favoritenstraße 80 von 15 Uhr bis 18 Uhr

1110, Guglgasse 8/ EKZ Gasometer A41 von 15 Uhr bis 18 Uhr

1220, Donau Zentrum, Wagramer Straße 94, Top 738 von 15 Uhr bis 18 Uhr

 

Wr. Neustadt:

2700, Bahngasse 8 von 9 Uhr bis 12 Uhr

 

Graz:

8020, Lazarettgürtel 81 von 9 Uhr bis 12 Uhr

 

Klagenfurt:

9020, Villacher Straße 161 von 10 Uhr bis 12 Uhr

 

Alle Tipps auf einer Seite
Im Rahmen der weltweiten Kooperation zwischen dem UPC-Mutterkonzern Liberty Global und INSAFE, dem europäischen Netzwerk von nationalen Organisationen zur Förderung des Bewusstseins für eine sichere und verantwortungsvolle Nutzung des Internets unter Kindern und Jugendlichen, beteiligen sich beide Gesellschaften der Regionalorganisation, upc cablecom und UPC Austria, bereits seit mehreren Jahren am internationalen Safer Internet Day. So entwickelte UPC etwa gemeinsam mit INSAFE einen gratis Leitfaden und Informationsbroschüren, um die Online-Kompetenz von jungen Nutzern zu verbessern und Gefahren aufzuzeigen. Auch ein übersichtlicher, in Altersgruppen aufgeteilter Online-Ratgeber ist bereits seit längerem online. Zusätzlich stellt UPC kurze Videoclips vom Online-Experten Philipp Ploner zur Verfügung. In den unter http://www.upc.at/kindersicher abrufbaren Tutorials gibt Ploner Hilfestellungen zu Fragen rund um brisante Online-Themen, wie etwa Datenschutz in sozialen Netzwerken, Umgang mit Freunden und Fremden im Netz oder Cyber-Mobbing.

Weitere Information sind auf http://www.upc.at/kindersicher und www.saferinternet.at zu finden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
UPC Austria
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
Wolfganggasse 58-60
1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 0
Fax: +43 1 960 68 2070
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at