UPC Mobile: Erfolgreiche Smartphone Tarife weiterentwickelt

Wien / Wallisellen, 20. Februar 2017 UPC, eine der führenden Anbieterinnen für Kommunikation und Entertainment in  Österreich, bietet Fernsehen, Internet, Telefon und Mobile aus einer Hand. Beim Mobile-Angebot hat der bisherige Tarif „10 für 10“ voll eingeschlagen. Ab 10 Euro kann man mit UPC Mobile und Highspeed LTE im Internet surfen, telefonieren und SMSen. Mit den Angeboten „15 für 15“ und „20 für 20“ wird das erfolgreiche Konzept auf Basis des Nutzungsverhaltens der Kunden weiterentwickelt.

Das Datenvolumen ist der zentrale Faktor bei den Mobilfunktarifen von UPC. Sei es Video-Streamen, Chatten oder Online-Musikhören, die Nachfrage nach größeren Volumen ist immens. „Wir bieten unseren Kunden durch unser Smartphone-Portfolio extrem attraktive Mobilfunktarife, indem wir auf ihre steigende mobile Datennutzung reagieren. Zentral ist für uns auch die LTE Geschwindigkeit, mit der unsere User einen Top-Speed von 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload erreichen. Damit gehört UPC Mobile auch weiterhin zu den tonangebenden und leistungsstärksten Mobilfunk-Angeboten am österreichischen Markt“, erklärt UPC Vice President Gerald Schwanzer.

Drei Tarife ab 10 Euro: Fokus auf LTE Speed und Datenvolumen
Mit Bezug auf Gigabyte Datenvolumen und monatliche Kosten sind die neuen Smartphone Tarife gestaffelt nach dem Prinzip „10 für 10“, „15 für 15“ und „20 für 20“. Der sehr erfolgreiche Einstiegstarif bleibt unverändert. „UPC Mobile LTE 10“ enthält mit 10 GB pro Monat das kleinste Datenvolumen im Portfolio. Darüber hinaus sind 500 Minuten und SMS inkludiert. Der LTE-Downloadspeed beträgt 50 Mbit/s. „UPC Mobile LTE 15“, inkl. 15 GB, 2.000 Minuten und 2.000 SMS, ist um 15 Euro im Monat erhältlich und lädt mit 100 Mbit/s herunter. Um 20 Euro im Monat erhalten Kundinnen und Kunden neben 20 GB Datenvolumen auch unlimitiert SMS und Minuten. Zudem surfen sie mobil mit attraktiven 150 Mbit/s im Download.

Die Tarife gelten ohne Mindestvertragsdauer und ohne jährliches Serviceentgelt. Das Aktivierungsentgelt in Höhe von 69,00 Euro senkt UPC bis 26. April auf 9,90 Euro. Zudem werden alle Tarife ab dem 15. Juni aktiv von UPC auf die dann geltende Roaming Verordnung der EU umgeschaltet.

Data LTE Pakete für Vielsurfer und Wenigtelefonierer
Auch für reine Datennutzung bietet UPC attraktive Tarife: Bereits um monatlich 7 Euro erhalten Kunden in „Data LTE 10“ 10 GB Datenvolumen, 50 Mbit/s im Download, 10 Mbit/s im Upload. 15 GB Volumen sind um 10 Euro erhältlich und kommen mit 100 Mbit/s im Download sowie 25 Mbit/s im Upload. Das größte Data LTE Paket kostet 12 Euro monatlich, enthält 20 GB Datenvolumen, 150 Mbit/s Download- und 50 Mbit/s Uploadspeed. Auch hier gibt es keine Mindestvertragslaufzeit oder jährliches Serviceentgelt.

Wi-Free auch für Mobile-Kunden
Mobile-Kunden sind ebenso wie alle anderen Kunden Teil der UPC Wi-Free Community und können das Wi-Free Netzwerk in Österreich und länderübergreifend nutzen. Rund sieben Millionen Homespots – etwa 300.000 Standorte davon alleine in Österreich – ermöglichen so auch unterwegs und im Ausland unlimitiertes Surfen. Nutzen UPC Mobile Kunden auch ein TV-Service von UPC, profitieren sie zusätzlich von Horizon Go, dem Fernsehen für unterwegs. Nach dem Motto „Unterhaltung zu jeder Zeit, überall und auf jedem Endgerät“ können UPC Kunden so unterwegs das aktuelle Fernsehprogramm sogar in HD ansehen.
Die aktuellen Mobile Tarife können sowohl ganz bequem von zu Hause aus über die UPC Website als auch in den UPC Shops bestellt werden. Die Mitnahme der Rufnummer von einem anderen Mobilfunkanbieter zu UPC Mobile ist selbstverständlich möglich.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Dr. Sarah Nettel
Head of Public Relations Austria
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 1058
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at