UPC: Positive Bilanz im 1. Halbjahr 2015

  • „Cover Note“ zum Quartalsbericht Q2/2015 von Liberty Global
  • Zuwachs von Internet-, Telefonie- & Mobilfunkkunden
  • Umsatz im 2. Quartal um 1,8% auf 82,7 Mio. Euro gestiegen
  • Gesamtanzahl der Services stabil bei rund 1,36 Mio.

Wien, 5. August 2015. UPC verzeichnet im 2. Quartal des Jahres 2015 positive Zahlen und blickt auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr zurück. Die Kundenzahl in den Bereichen Internet und Telefonie steigt kontinuierlich. Trotz einem leichten Rückgang bei Fernsehkunden ist der Gesamtumsatz der größten Kabelnetzbetreiberin Österreichs im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,8% auf 82,7 Mio. Euro gestiegen. Diese positiven Zahlen beziehen sich auf insgesamt 1.363.000 Abonnemente im 2. Quartal. Seit Dezember 2014 entscheiden sich auch immer mehr Kunden für UPC als Mobilfunkanbieterin. Mit dem kontinuierlichen Ausbau des Angebots für TV, Internet, Telefonie und Mobilfunk stärkt UPC ihre Position als starker Player für Kommunikation und Entertainment in Österreich.

Wachstum bei Internet-, Telefonie- und Mobilfunkkunden

Als Komplettanbieterin in Fernsehen, Internet, Telefonie und Mobilfunk zeigt sich UPC über den stabilen Umsatz in Österreich erfreut. Insbesondere sind die Internetdienste nach wie vor sehr gefragt, hier verzeichnet UPC einen Anstieg von 6.000 Anschlüssen im 2. Quartal 2015 auf 475.000. 375.000 Kunden bzw. 5.000 zusätzliche Telefonanschlüsse zeigen das bestehende Interesse am Festnetz in Österreich. Ergänzend dazu beweist UPC mit insgesamt 4.900 Mobilfunkkunden ihre Kompetenz als Mobilfunkanbieterin. Mit der Erweiterung des HD-Angebots mit dem Wiener Informationssender W24 auf insgesamt 55 Kanäle forciert UPC seit April 2015 auch das TV-Angebot für ihre Kunden.

„Seit einem Jahr arbeiten wir länderübergreifend in der Regionalorganisation Österreich/Schweiz von Liberty Global. Ein wesentliches Ziel ist es, unsere Innovationskraft mittels internationaler Vernetzung voranzutreiben und den Kunden neue Angebote zu liefern. Die aktuellen Zahlen in Österreich bestätigen unseren Weg, zeigen aber auch, dass noch Potential für weitere Entwicklung vorhanden ist“, so Eric Tveter, CEO der Regionalorganisation Österreich/ Schweiz.

 

Kunden werden weiterhin von neuen Angeboten profitieren

UPC bietet mit ihrem modernen Fiber Power Netz flächendeckend in Österreich die höchste Internetgeschwindigkeit bis zu 250 Mbit/s an und stellt den Kunden je nach Bedürfnis und Anforderung unterschiedliche Pakete zur Verfügung. Der Ausbau des Netzes wird kontinuierlich umgesetzt – sowohl in ländlichen Regionen als auch in den Städten.

Die schrittweise Markteinführung des Mobilfunk-Angebots zeigt mit zusätzlichen Neukunden im 2. Quartal erste Erfolge. „UPC Mobile“ mit der Vorwahl 0678 ist ein „SIM only“-Angebot ohne Mindestvertragsdauer, ohne jährliches Serviceentgelt und ohne Aktivierungsentgelt.

„Unser Ziel ist es, mit Wi-Free ein österreich-, europa- und auch weltweites WLAN-Netzwerk aufzubauen. Als erstes und einziges Unternehmen in Österreich werden wir unseren Kunden diesen innovativen Service anbieten können“, erklärt Tveter. Mit dem Ziel hochqualitativen Service in allen Bereichen für zu Hause und unterwegs anzubieten, möchte UPC ihre Kunden begeistern.

Die wichtigsten Zahlen in der Übersicht:

Umsatz April – Juni 2015 EUR 82,7 Mio.  
  April – Juni 2014 EUR 81,2 Mio. + 1,8%
Services   per 31.06.2015 Veränderung zu 31.3.2015*
  Fernsehen 508.000 - 2.100
  Breitband-Internet 475.000 + 6.400
  Festnetztelefonie 375.000 + 5.000
  Mobiltelefonie 4.900 + 4.000
  Gesamtanzahl Services 1.363.000 + 9.300

* Die Veränderungen der Kundenzahlen beinhalten auch Akquisitionseffekte und Definitionsanpassungen. Bitte beachten Sie die offizielle Veröffentlichung von Liberty Global für das zweite Quartal 2015.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Dr. Sarah Nettel
Head of Public Relations Austria
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 1058
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at