UPC startet Volldigitalisierung in Wien

Wien / Wallisellen, 17. Jänner 2017 Nach erfolgreicher Volldigitalisierung fast aller Regionen in Österreich stellt UPC nun auch das analoge TV- und Radiosignal in der letzten und größten Region – Wien und Wien Umgebung – um. Nach 15 Jahren analogen und digitalen Parallelangebots wird ab Herbst 2017 ganz Österreich zu 100 % digital sein. Die Volldigitalisierung des Wiener UPC Netzes passiert schrittweise; die Kundeninformation für den ersten Umstellungstermin am 21. Februar hat heute begonnen. Wiener Kundinnen und Kunden werden somit frühzeitig vor ihrem Umstellungstermin persönlich kontaktiert, können aber jetzt schon via Online-Straßensuche überprüfen, wann das digitale Zeitalter bei ihnen Einzug erhält.

Bereits vor über 15 Jahren führte UPC digitales TV in Österreich ein – und war damit Vorreiterin. Bis jetzt bot die Kabelnetzbetreiberin sowohl analoges als auch digitales Fernsehen parallel an. Nach erfolgreicher regionsweise durchgeführter Umstellung in den Bundesländern hält das vollständig digitale Zeitalter ab Februar 2017 auch in Österreichs Bundeshauptstadt gebietsweise Einzug. Der Großteil schaut jedoch bereits seit vielen Jahren nur noch digital fern. „Die Volldigitalisierung Österreichs verlief in den anderen Bundesländern zügig und ohne Komplikationen. Diese positiven Erfahrungen aus der schrittweisen Digitalisierung wollen wir nun in Wien, unserer größten Kundenregion, nutzen. Unsere Kundinnen und Kunden haben zu dem reibungslosen Prozess beigetragen, indem sie nach unserer frühzeitigen Information selbstständig notwendige Schritte eingeleitet haben“, freut sich Gerald Schwanzer, Vice President Products UPC.

Mit Digital TV profitieren die Zuseher von einer perfekten Bild- und Tonqualität, einer größeren Programmvielfalt, Aufnahmemöglichkeiten, einem elektronischen Programmführer und vielen Zusatzdiensten. Die zusätzlich freiwerdenden Frequenzressourcen ermöglichen UPC zudem einen nachhaltigen Ausbau der Versorgung mit Hochleistungsbreitband. „Im Zuge der Volldigitalisierung ordnen wir unser Netz neu und rüsten uns für die Zukunft. Wir schaffen damit die Voraussetzungen, um unser Netz noch leistungsfähiger zu machen. Unseren Kunden können wir damit noch mehr Kapazität für breitbandige Internet- und TV-Anwendungen zur Verfügung stellen", so Schwanzer.

Umstellung leicht gemacht – aber rechtzeitig
UPC bittet alle Wiener Kundinnen und Kunden, frühzeitig zu testen, ob ihre TV-Geräte im Haushalt zukunftsfit sind – auch Zweitfernseher, wie z.B. im Schlafzimmer oder in Ferienwohnungen. Die Umstellung betrifft vor allem diejenigen, die noch mit Röhrengeräten fernsehen. Kundinnen und Kunden, die bereits eine UPC MediaBox oder einen Horizon HD Recorder nutzen, müssen keine Änderungen vornehmen.

Wenn der Fernseher über einen integrierten DVB-C-Empfänger verfügt (erkennbar am DVBC-Logo), ist der Umstieg auf Digital TV mittels Sendersuchlauf schnell möglich. In der Regel ist der DVB-C-Tuner bei allen Geräten ab dem Baujahr 2010 automatisch integriert. Wer ein älteres Gerät besitzt, kann mittels einer UPC MediaBox oder dem neuen Horizon HD Recorder vom vielfältigen digitalen Programmangebot profitieren. Alternativ muss man auf einen neuen Fernseher umsteigen bzw. den Empfang künftig mittels eines handelsüblichen DVB-C-Receivers sicherstellen.

Auch das Radio aus dem Kabelnetz ist künftig nur noch digital verfügbar. Via DVB-Cfähigem Fernseher, mit UPC MediaBox, Horizon HD Recorder oder mit einem sogenannten „Radio Konverter“ können über 70 digitale Radio- und Audiokanäle gehört werden.

UPC setzt auf aktive Kundeninformation
Ab sofort stellt UPC auf ihrer Website upc.at/digitale-zukunft ein Service zur Verfügung, mit dessen Hilfe Wiener Kunden über ihre Adresse  herausfinden können, wann bei ihnen ausschließlich das digitale Signal empfangen werden kann. Zusätzlich werden die Kunden in Wien einige Wochen vor der jeweiligen Umschaltung in ihrem Haushalt aktiv informiert – mittels Kundenbriefen und E-Mail sowie Laufschrift auf den analogen  Sendern. So werden ab sofort bis voraussichtlich Herbst 2017 die Wiener UPC TV Kunden durchgehend individuell informiert.

Horizon: Das digitale Zeitalter mit der nächsten TV-Generation
Horizon, die neue TV-Plattform von UPC, ist auf die verbesserte Bild- und Tonqualität der volldigitalen österreichischen Infrastruktur ausgelegt. Ein modernes Interface, persönliche Empfehlungen, integrierte Apps und Funktionen wie die Aufnahme von bis zu vier Sendungen gleichzeitig oder das Pausieren des Fernsehprogramms optimieren das persönliche TV-Erlebnis. Horizon Go bringt die Unterhaltung auch auf mobile Endgeräte. Mit Horizon bietet UPC bis zu 150 digitale TV-Kanäle, davon 50 in HD. Jene Sender, die in Zukunft analog nicht mehr verfügbar sein werden, stehen auch weiterhin digital und unverschlüsselt zur Verfügung – in besserer Bild- und Tonqualität. Infos zu allen Digital-Angeboten finden Kunden auf upc.at.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Dr. Sarah Nettel
Head of Public Relations Austria
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 1058
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at