UPC steigert im 3. Quartal Umsatz und Anzahl der Services

  • „Cover Note“ zum Quartalsbericht Q3/2015 von Liberty Global
  • Umsatz im 3. Quartal um 2,8% auf 83,3 Mio. Euro gestiegen
  • Stetiges Wachstum bei Internet-, Telefonie- und Mobilfunkkunden
  • Gesamtanzahl der Services wächst auf 1,37 Mio.

Wien, 6. November 2015. UPC, die führende Anbieterin für Unterhaltung und Kommunikation in Österreich, zieht im dritten Quartal 2015 positiv Bilanz: Der Trend zu digitalen Diensten hält an. Die Anzahl der Kunden in den Bereichen Internet, Festnetztelefonie und Mobilfunk steigt kontinuierlich. Österreichs größte Kabelnetzbetreiberin verzeichnet ein Plus von 10.400 Services und versorgt ihre Kundinnen und Kunden derzeit mit insgesamt 1,37 Mio. Diensten. Der Gesamtumsatz von UPC hat sich im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres um 2,8 Prozent auf 83,3 Mio. Euro erhöht. Mit dem weiteren Ausbau des Angebotes sowie Investitionen in die Netz-Infrastruktur ist UPC ideal aufgestellt für die wachsenden Anforderungen an Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit.

Anzahl der Internet-, Telefonie- und Mobilfunkkunden wächst

„Seit der Einführung von UPC Mobile bieten wir alle Services aus einer Hand und sind als Komplettanbieterin für Fernsehen, Internet, Telefonie und Mobilfunk noch stärker auf dem heimischen Markt vertreten. Wir freuen uns, dass unsere Angebote bei den Kundinnen und Kunden gut ankommen und sich der Umsatz von UPC in Österreich weiterhin positiv entwickelt“, sagt Eric Tveter, CEO der Regionalorganisation Österreich/Schweiz. Groß war im dritten Quartal 2015 vor allem die Nachfrage nach Breitband-Internet und Festnetztelefonie: Das schnellste Netz in Österreich mit Bandbreiten von 250 Mbit/s ist nach wie vor sehr gefragt. Mit insgesamt 479.200 Kunden beziehungsweise 4.000 neuen Anschlüssen verzeichnet UPC bei den Internetdiensten wieder einen deutlichen Anstieg. 382.000 Kunden beziehungsweise 6.800 zusätzliche Telefonanschlüsse belegen das anhaltende Interesse am Festnetz in Österreich.

 

Komplett-Angebote wie die „3 plus 1“-Kombination von F.I.T.-Paketen (Fernsehen, Internet und Telefon) mit UPC Mobile führten zu einem Zuwachs von 3.100 Mobilfunk-Kunden. Mit einem Top-Speed von 30 Mbit/s in allen Tarifen zählt UPC Mobile zu den leistungsstärksten Mobilfunk-Angeboten. Auch die Anzahl der TV-Anschlüsse bleibt mit 504.000 stabil (-3.500 im Vergleich zum zweiten Quartal). Aktuell bietet UPC mit rund 230 TV-Kanälen (davon bis zu 70 in HD) und einer umfangreichen Auswahl an On Demand Inhalten (mehr als 7.000 Titel – 3.000 davon sogar kostenlos) eines der attraktivsten Angebote auf dem Markt.

Produkt-Neuheiten und Investitionen als Antwort auf wachsende Anforderungen

Aufgrund des geänderten Konsumverhaltens und der wachsenden Anforderungen von digitalen Diensten hat sich die Datennutzung pro Kunde in Österreich im vergangenen Jahr um 24 Prozent erhöht. Um die Netz-, Produkt- und Service-Qualität in Zukunft weiter verbessern zu können, setzt UPC daher auf stetige Investitionen und neue Angebote. „Wir investieren jährlich mehr als 60 Mio. Euro in den Ausbau der Infrastruktur in Österreich. Ziel ist, unsere Kunden in ihrer Kommunikation zu unterstützen und Entertainment auf höchstem Niveau zu jeder Zeit, für jedes Endgerät und überall zu bieten. Dabei wollen wir unsere Leistungen weiterhin in bester Qualität und zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis zur Verfügung stellen“, erklärt CEO Eric Tveter.

 

In den vergangenen Monaten hat UPC daher ihr Portfolio um Produktneuheiten wie etwa das kostenlose WLAN-Netz Wi-Free mit über 300.000 Hotspots für kostenloses Surfen in In- und Ausland oder die mobile Nutzung von Horizon Go erweitert.Im nächsten Jahr soll mit einer neuen Produktgeneration das Angebot von UPC im Bereich TV-Entertainment weiter ausgebaut werden, um auch dem Trend zu digitalen Unterhaltungs-Diensten gerecht zu werden. „UPC wird Trends setzen und die Zukunft im Bereich Kommunikation und Entertainment bewusst mitgestalten. Wir möchten Menschen nicht nur verbinden, sondern sie auch begeistern. Und dazu braucht es innovative Angebote“, so Tveter abschließend. Die Details folgen im Rahmen des Produkt-Launches 2016.

Die wichtigsten Zahlen in der Übersicht:

Umsatz Juli - September 2015 EUR 83,3 Mio.  
  Juli – September 2014 EUR 81 Mio. + 2,8%
       
Services   per 30.09.2015 Veränderung zu 31.06.2015*
  Fernsehen 504.000 - 3.500
  Breitband-Internet 479.200 + 4.000
  Festnetztelefonie 382.000 + 6.800
  Mobiltelefonie 8.000 + 3.100
  Gesamtanzahl Services 1.373.200 + 10.400

* Die Veränderungen der Kundenzahlen beinhalten auch Akquisitionseffekte und Definitionsanpassungen. Bitte beachten Sie die offizielle Veröffentlichung von Liberty Global für das dritte Quartal 2015.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Dr. Sarah Nettel
Head of Public Relations Austria
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel. +43 1 960 68 1058
E-Mail: presse@upc.at
Internet: www.upc.at, www.upcbusiness.at